Wahlengagement

 

Können wir es uns leisten, anders zu denken und anders zu sein?

Ja, wir haben den Mut!

 

 

Wir wollen im Sinne der „Gewaltfreien Kommunikation“ und des eingeschlagenen Soziokatie-Weges zur anstehenden Wahl statt eines klassischen „Wahl-kampfes“ ein „Wahl-engagement“ führen. Das Wort „Engagement“ wurde unter Beteiligung (Partizipation) von Bürgern und BürgerInnen, die verschiedene Begriffe vorgeschlagen haben, ausgesucht. Herzlichen Dank an die vielen Menschen, die mitgeholfen haben, einen neuen Begriff zu finden!

 

In diesem Sinne stehen nicht mehr klassische Wahlkampf-Ziele im Vordergrund, sondern die Wünsche und Bedürfnisse der Bevölkerung. BürgerInnen werden nicht auf ihre Stimmabgabe reduziert, sondern eingebunden und motiviert, gemeinsam mit uns neue Umsetzungsmöglichkeiten für notwendige Veränderungen zu finden.

Natürlich sind auch wir, Die Grünen St.Pölten, vom Erfolg dieses Wahl-Engagements abhängig. Schließlich entscheiden die Menschen – Bürgerinnen und Bürger, ob sie uns für die nächsten Jahre ihr Vertrauen schenken. Grüne Konzepte für den sozialen, ökonomischen und ökologischen Wandel unserer Gesellschaft sollen und werden noch mehr im Mittelpunkt stehen als bisher.

 

Konkret: Wir werden keine utopischen Versprechen machen, sondern die Ideen der BürgerInnen aufnehmen, das Gespräch mit ALLEN Mitmenschen suchen und gemeinsam Ziele entwickeln.

 

Genauso breit wie die Bevölkerung gefächert ist, genauso vielfältig sind auch die Grünen St.Pölten aufgestellt. Das ermöglicht, allen "Schichten" unserer Heimatstadt ein Ohr und auch eine Stimme zu geben.

 

Sinn der Kommunalpolitik soll die direkte Vertretung der Menschen in der Gemeinde sein. Was wir nicht wollen, ist, uns an Wahl-, Macht- und sonstigen Kämpfen zu beteiligen. Wir wollen gemeinsam mit allen Parteien für das Gemeinwohl der Bürger und Bürgerinnen der Stadt Pölten arbeiten. Nicht gegeneinander, sondern miteinander. Politik gemeinsam gestalten!

 

Die St. PöltnerInnen und auch die Medien sind erfreulicherweise bereits darauf aufmerksam geworden, dass wir uns anders organisieren und anders kommunizieren.

In der NÖN hat in der Kolumne „Herr Leopold“ über uns geschrieben:

„Das ist eine schlaue Taktik der Grünen: Keinen Wahlkampf führen, aber Ideen säen.“

Freut uns sehr, dass ankommt, was neu ist! Nur – es ist keine Taktik, sondern eine andere Lebensphilosophie und ein anderes Menschenbild.

 

Denn schlussendlich geht es „um's Tun nicht um's Siegen“ (Zitat: Konstantin Wecker)

Wir sind fest davon überzeugt, dass es an der Zeit ist, eine andere und neue Form der Politik zu leben. Eine Politik der Zusammenarbeit und eine Politik mit Herz, Verstand und Begeisterung!

 

Wir kämpfen nicht – wir wollen Zusammenarbeit!

Wir führen keinen Wahlkampf – wir engagieren uns!

Sie haben die Wahl!

 

Die Grünen St. Pölten